Programmiersprachen


HTML

HyperText Markup Language
HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web.
HTML ist eine Auszeichnungssprache und wird deshalb auch nicht programmiert, sondern geschrieben.

Grundlegend besteht ein HTML-Dokument in erster Linie aus Text, der durch HTML-Kommandos zu seiner Formatierung ergänzt wird.
Ergänzungen sind beispielsweise simple Formatierungsanweisungen, Bilder, Querverweise auf andere Dokumente (Hyperlinks), oder auch Töne, animierte Bilder und Formulare für Benutzereingaben.

XHTML

Extensible HyperText Markup Language ist eine Neuformulierung von HTML 4.01.

Im Gegensatz zu HTML verwendet XHTML die strengere SGML-Teilmenge XML als Sprachgrundlage. Das heißt es vereint die Möglichkeiten von HTML und die Erweiterbarkeit von XML.
 

CSS

Cascading Style Sheets
ist eine Stilsprache, die das Erscheinungsbild von HTML-Dokumenten definiert.

CSS kann unter anderem zum Festlegen von Farben, Hintergründen, Schriftarten, Linien, Rändern und zur fortgeschrittenen Positionierung verwendet werden.

CSS wird von allen Browsern unterstützt und bietet mehr Möglichkeiten und größere Genauigkeit als die reine Gestaltung in HTML.

PHP

Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Ausdruck "PHP Hypertext Preprocessor".

PHP ist eine serverseitige Skriptsprache mit einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, die in erster Linie für Webanwendungen gedacht sind.

Im Frühjahr 1995 erschien unter dem Namen "Personal Homepage Tools" erstmals eine öffentliche Version der Skriptsammlung, die der Erfinder Rasmus Lerdorf dazu benutzte, die Zugriffe auf seiner Seite zu speichern.

Bis heute hat PHP immer mehr an Bedeutung im World Wide Web gewonnen und ist fast nicht mehr weg zu denken.

Webhosting / Webdesign

Dienstleistungen

Hilfe + Tutorials

Legal


Partner


eRecht24 - Agentur Partner